Sacht ma, gibt es hier eigentlich gar nichts über die Bundeswehr?

  • Sacht ma, gibt es hier eigentlich gar nichts über die Bundeswehr?


    Ich habe gerne gedient, war die schönste Zeit meines Lebens. Klar, man wurde auch mal gegängelt und kurz gehalten. davon haben die jungen Schnösel die nicht mehr zu Fahne müssen ja gar keine Ahnung mehr von.


    Bei mir ist das ja aber schon ein paar Tage her, ich musste noch hin. Übrigens wegen Christsein und Kirche hier in diesem Forum, wir hatten echt geile Mititärpfarrer. Evang, katho, oder was weiß ich, alles tolle Typen! Mit einem waren wir mal im Gelände. Bei einer Übung. Der war das auch nicht gewohnt. Hatte auch ganz schön Fußweh. Aber dann erinnerte er an eine alten amerikanischen Western, weiß nicht mehr welcher das war, mag Western nich so doll, aber da sagte er, e sei für ihn eine Ehre mit uns für unsere Freiheit mit zu marschieren. Fand ich richtig gut.


    Erst Jahre später bekam ich meine Zweifel, als die deutschen plötzlich in alle Welt unsere armen Soldaten schickten um sie dort Kireg spielen zu lassen. Das fand ich nicht gut.


    Aber zu meiner Zeit, da war es bei der bw cool. Schönste Zeit meines Lebens! Wir haben zusammen viel gefeiert, hatten gute Kameradschaft und immer lief was mit Mädels. die mochten kleine Helden!!! :love:

  • Die Bundeswehr hat wie ihre zwei Vorgängerarmeen den Krieg verloren, diesmal gegen afghanische Bergbauern. Was soll man da noch sagen, was nicht sofort den Staatsanwalt auf den Plan rufen würde, von wegen Verächtlichmachung und so.


    Aber mein Zivijob war geil, prima 18 Monate. Alten Menschen täglich eine warme Mahlzeit zu bringen, ihnen ihr Altpapier und Glas zu entsorgen, kann sehr befriedigend sein.

    "Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
    Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"

  • Sacht ma, gibt es hier eigentlich gar nichts über die Bundeswehr?


    Ich habe gerne gedient, war die schönste Zeit meines Lebens. Klar, man wurde auch mal gegängelt und kurz gehalten. davon haben die jungen Schnösel die nicht mehr zu Fahne müssen ja gar keine Ahnung mehr von.


    Moin! Früher hatten wir hier im Forum mal einen Bereich für die Bw. Der wird dann irgendwann mal beim Themen-Ausdünnen im Forum weggefallen sein,


    Nun ist es ja aber auch so, dass vor gut zehn Jahren die allgemeine Wehrpflicht abgeschafft wurde. Davor wurde jeder junge Mann für eine bestimmte Zeit zum Wehrdienst einberufen, sofern es seine gesundheitliche Verfassung zuließ und sofern er nicht von seinem Recht auf Wehrdienstverweigerung aus Gewissengründen Gebrauch machte und stattdessen dann Zivildienst leisten musste.


    Seit es die allgemeine Wehrpflicht nicht mehr gibt, geht ja jetzt nur noch eine Minderheit aller jungen Leute zum Bund. Von daher war dann hier im Forum das allgemeine Interesse am "Soldatenleben" auch nicht mehr so groß.


    Du schreibst, Deine BW-Zeit war "die schönste Zeit meines Lebens". Das habe ich tatsächlich sehr oft von ehemaligen Soldaten gehört, u. a. schrieb das hier im Forum unser verstorbenes Mitglied Lui immer wieder. Ich persönlich kann das überhaupt nicht teilen, für mich war meine Bundeswehrzeit eine sehr schlimme Erfahrung! Aber, bekanntlich sind die Wahrnehmungen ja oft sehr unterschiedlich. Schön war, dass meine Grundausbildung in Faßberg ablief, das in der Nähe von Hermannsburg liegt, so konnte ich während dieser Zeit aber sehr oft nach Hermannsburg fahren und dort Klaus Vollmer treffen. :)

  • Die Bundeswehr hat wie ihre zwei Vorgängerarmeen den Krieg verloren, diesmal gegen afghanische Bergbauern. Was soll man da noch sagen, was nicht sofort den Staatsanwalt auf den Plan rufen würde, von wegen Verächtlichmachung und so.


    Aber mein Zivijob war geil, prima 18 Monate. Alten Menschen täglich eine warme Mahlzeit zu bringen, ihnen ihr Altpapier und Glas zu entsorgen, kann sehr befriedigend sein.

    Grubi, alle Kriegsdienstverweigerer haben meinen großen Respekt! Wäre ich heute in dieser Situation, würde ich sofort verweigern. Nach den z. T. sehr fragwürdigen Kriegseinsätzen der Bw in den letzten 30 Jahren, wäre es für mich aus heutiger Sicht undenkbar, Soldat in der Bw zu sein.

  • Ich habe irgendwann in meiner Lehrzeit einen Musterungsbescheid bekommen , den habe ich weggeschmissen , habe dann bis zum 27 . Lebensjahr gebibbert , da kam aber nichts mehr , hätten sie mich damals gezogen , wäre ich wohl zur Marine gegangen , wegen der guten Verpflegung dort und weil ich dem Wasser immer schon verbunden war .

    Irgendwann in meinen 30er Jahren bin ich dann aufgewacht und verabscheue seitdem jegliches Militär und alles was mit töten und Gewalt zu tun hat .

  • Statt der BW sollte es viel mehr Engagement in Richtung Katastrophenschutz geben. Das fängt bei der örtlichen Feuerwehr an, geht über Organisationen wie THW etc. bis hin zu internationalen Hilfseinsätzen. Da kann man sich auch an guter Kameradschaft erfreuen, reist in fremde Länder und sicherlich kann nach geleisteter Hilfe auch gefeiert werden.


    Katastrophenhelfer sind meiner Meinung nach viel eher als Helden zu sehen, als BW-Soldaten, die bei Übungen durch die Matsche stiefeln, oder bei Kriegseinsätzen für fremde Rechnung mit ihrem Blut bezahlen, Kameraden sterben sehen, oder Soldaten der gegnerischen Armee ermorden.

  • Tja, nun hat sich seit letztem November ja viel geändert! Wobei, ich habe es immer gesagt, den Kommunisten kann man nicht trauen. Naja und diesem Oligarchen-Kommunisten Putin schon gar nicht.


    Jetzt sollen wir ja, Dank Lindner und Scholz, vielleicht doch wieder eine richtige Wehrmacht bekommen. Das wäre gut, besonders für die Sicherheit unserer Kinder! Und dann sollte man auch wieder die Wehrpflicht einführen, jetzt aber für Jungs und Mädels! Na, die wollen doch jetzt so gleichberechtigt sein! Also antreten und Marsch-Marsch! Und dann in voller Montur in den Dreck werfen. Nicht nach Mädelsart diskutieren sondern gehorchen! "Schule der Nation" nannte man das früher!


    Also, Günter, da die BW ja jetzt in unserer Gesellschaft wieder immer wichtiger wird, fände ich es gut und logisch, wenn du auch für die Bundeswehr ein Unter-Forum einrichtest! Und: Überraschung! Ich würde dort auch gerne Moderator werden! Also, wenn das nichts ist?!? 8)

  • ^^ ^^ ^^


    Hier hat niemand etwas gegen die Bundeswehr. Man hat nur in den vergangenen Jahrzehnten immer mehr den Kopf geschüttelt, aber nicht so sehr wegen der Truppe selber, sondern wegen der Führung. Soweit ich das beurteilen kann, war es in der Provinz Kunduz ruhig, solange die BW mit der großen Haubitze da war.

    "Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
    Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"

    Einmal editiert, zuletzt von Grubendol ()

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!