Gemeine Masche – Betrüger verkaufen angebliche Produkte von Blindenwerkstätten zu horrenden Preisen

  • Zitat

    Immer wieder berichtet die tellows Community von Anrufen, die von (angeblichen) Blindenwerkstätten stammen. Diese Anrufe erfolgen mit vielen verschiedenen Nummern aus ganz Deutschland, die immer wieder gewechselt werden. Woran kann man erkennen, ob es sich um eine seriöse Blindenwerkstatt handelt oder um einen Cold Call von Betrügern? Wir bringen Licht ins Dunkle und geben Tipps wie ihr sicher bei Blindenwerkstätten shoppt.

    https://blog.tellows.de/2021/02/gemeine-masche/


    Ist das im endeffekt nicht alles Betrug?

  • Dazu habe ich das gefunden:


  • Eben, auch das. Außerdem ist das doch alles Nepp! Es gibt heutzutage gar keine Sachen mehr, die von Blinden gemacht werden. Das ist die pure Akassiererei!


    Es gibt auch keine von Ämtern oder Behörden zugelassenen Blindenwerkstätten. Lasst euch doch nicht über den Tisch ziehen!

  • Blinden helfen, das kann jeder. Zum Bleistift: Bei uns in der Nachbarschaft wohnt ein richtig wirklich Blinder. Den kenne ich gar nicht so ganz gut, weil der nicht so oft rausgeht. Kann er ja auch schlecht.


    Aber jedes Jahr auf dem Schützenfest und auf dem Kirmes, da ist er dort auch auf dem Festplatz. Da lade ich ihn immer zu einem großen Bier ein. Der soll auch mal Spass haben! Das ist echte und wirkliche Hilfe. Den holen wir dann immer rüber zu uns an den Tisch. Man will doch auch mal mithelfen, dass andere Freude haben!


    Aber deswegen muss ich doch keine teuren Bürsten kaufen!!!

    • Neu
    • Offizieller Beitrag

    Eben, auch das. Außerdem ist das doch alles Nepp! Es gibt heutzutage gar keine Sachen mehr, die von Blinden gemacht werden. Das ist die pure Akassiererei!


    Was heißt schon "alles Nepp"?


    "Es gibt heutzutage gar keine Sachen mehr, die von Blinden gemacht werden."


    Woher nimmst Du Dir das Recht, das zu behaupten? Hattest Du schon zu einer einzigen Blindenwerkstätte oder einem Blinden- und Sehbehindertenverband einmal Kontakt? Hast Du schon etwas von dem BsaB e.V – Bundesverband staatlich anerkannter Blindenwerkstätten e.V. gehört?


    Wenn "alles Nepp" wäre und es "heutzutage gar keine Sachen mehr" gäbe, "die von Blinden gemacht werden", dann gäbe es wohl auch keinen eingetragenen Verein mehr, der sich Bundesverband staatlich anerkannter Blindenwerkstätten e.V. nennt oder? Schau Dir diese Seite doch einfach einmal an und informiere Dich bitte.


    Es gibt auch keine von Ämtern oder Behörden zugelassenen Blindenwerkstätten. Lasst euch doch nicht über den Tisch ziehen!


    Ach nein, dann schau doch bitte mal hier in eines der Verzeichnisse der staatlich anerkannten Blindenwerkstätten in Deutschland:

    Also, meine herzliche Einladung. Informiere Dich doch bitte gerne einmal! Für weitere Fragen stehen wir gerne zur Verfügung, auch hier direkt im Forum!

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • :pinch:
    • 8|
    • :wacko:
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 2 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, webp, zip

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!