Ein mutiger Christ?

  • Heute erzählte uns jemand, den wir kürzlich kennen lernten, seinen christlichen Werdegang. Jahrelang war er in einer Pfingstgemeinde, ging in einen Hauskreis und durfte nicht Mitglied werden, weil er überzeugt ist, dass seine Babytaufe, die ein gläubiger evangelischer Pfarrer spendete, gültig ist. Nie fühlte er sich vollwertig dazu gehörig und wollte auch irgendwo dazu gehören. Dann besuchte er einen Gottesdienst im CVJM und dort durfte er Mitglied werden.


    Kann die Babytaufe gültig sein, wenn ein wiedergeborener Christ sie spendet?

    Die katholische Kirche lehrt, die Taufe wird gültig durch die persönliche Entscheidung für Christus. Ist sie nur dann gültig oder ist sie nie gültig und die Leute müssen ungetauft in den Himmel. Ich halte die Taufe nicht für heilsnotwendig, weil jeder, de den namen des Herrn anruft, gerettet wird.

  • Die Taufe ist auch gültig, wenn sie von einem evangelischen Pfarrer vollzogen wurde, sie wird auch von der katholischen Kirche anerkannt.


    Wichtig zu wissen ist, dass durch die Taufe, die von einem gläubigen Christen gespendet wird, sei er nun Pfarrer oder nicht, das Taufsiegel in der Seele des Täuflings verankert wird. Das Taufsiegel ist der Garant, dass der Täufling Zugang zum Himmelreich findet, wenn er das will.

  • Die Taufe ist auch gültig, wenn sie von einem evangelischen Pfarrer vollzogen wurde, sie wird auch von der katholischen Kirche anerkannt.


    Wichtig zu wissen ist, dass durch die Taufe, die von einem gläubigen Christen gespendet wird, sei er nun Pfarrer oder nicht, das Taufsiegel in der Seele des Täuflings verankert wird. Das Taufsiegel ist der Garant, dass der Täufling Zugang zum Himmelreich findet, wenn er das will.

    Enar,


    wie sieht es aus, wenn sie ein humanistischer Pfarrer/ Priester spendet, der kaum glaubt? Laut Kirchenrecht ist sie sogar gültig, wenn ein Laie eine Nottaufe spendet, ist das ein Fahrschein in den Himmel?


    Macht das Taufsiegel einen Menschen zum Christen oder wird er das allein, dadurch, indem er sein Leben Jesus übergibt?


    Pastor und ehemaliger Bibellehrer im Reisedienst Horst Weniger lehrte, wenn einer keinen Sieg über Charakterschwächen bekommt, sei er nicht gültig getauft und solle sich erneut taufen lassen. Ob Baptisten das allgemein lehren, kann ich nicht beurteilen. Das sagte er zu Groß Getauften. Könnte es sein, dass die Babytaufe dann Sieg verhindert, sollte diese Lehre stimmen. In dem Fall läge obiger Christ falsch.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!