Erlebt beim Verkauf von Blindenwaren

    • Neu
    • Offizieller Beitrag

    Moin zusammen,


    vor rund vierzig Jahren began ich, Blindenwaren zu verkaufen. Zunächst direkt an den Haustüren, später auch in Betrieben und mithilfe eines Verkaufsstandes auf Stadtfesten, Wochen-, Fisch,- Floh- und Weihnachtsmärkten, in großen Geschäften und Supermärkten und auf weiteren Veranstaltungen. Vor 15 Jahren kam dann dieser Blindenwaren-Shop dazu!


    Die weitaus meiste Zeit davon verkaufte ich Blindenwaren für den Blinden- und Sehbehindertenverbandes Niedersachsen e. V. Auch im Internet-Shop, den wir vor gut 15 Jahren starteten verkauften wir bis zum vergangenen Herbst ausschließlich Produkte des Blinden- und Sehbehindertenverbandes Niedersachsen e. V., mit dem wir die Zusammenarbeit zu unserem großen Bedauern im Herbst 2021 beenden mussten. Der Grund dafür war der, dass die Liste der lieferbaren Produkte des Blinden- und Sehbehindertenverbandes Niedersachsen e. V. immer weiter ausgedünnt wurde und dass sich die Lieferzeit im vergangenen Jahr auf i. d. Regel mindestens 4 Wochen verlängerte, was in der heutigen Zeit den Kunden nicht mehr vermittelbar ist.


    Sehr wichtig zu betonen ist es uns dabei aber, dass wir uns in einem freundschaftlichen Verhältnis und in großer Wertschätzung vom Blinden- und Sehbehindertenverband Niedersachsen e. V. trennten.


    Seit Herbst 2021 bieten wir in unserem Shop Produkte der staatlich anerkannte Blindenwerkstatt R. Kaniss e. K., 47057 Duisburg (Blindenmanufaktur R. Kaniss) und der Firma R Kaniss, Werkstatt für geistig und körperlich behinderte Menschen e. K., 47057 Duisburg, an.

    Aus diesem Grunde können wir Ihnen jetzt eine sehr viel umfangreichere und preiswertere Produktpalette mit einer riesigen Auswahl an Qualitäts-Handarbeit mit einem sehr schnellen Lieferservice anbieten!


    Da der Direktverkauf an den Haustüren immer problematischer wurde (Hintergründe siehe hier), haben sich die Blindenverbände, Blindenvereine und Blindenwerkstätten dazu entschlossen, ihre Waren nicht mehr dirket an den Haustüren zu verkaufen. Stattdessen wurde es dann üblich, dass sich die Kunden die Waren in einem Katalog zu Hause in Ruhe anschauen konnten, um dann nach einigen Tagen ihre Bestellung aufzugeben. So konnten sie sich, wenn sie wollten, zwischenzeitlich auch über die Seriosität der anbietenden Werkstätte informieren.


    Hinzu kam aber auch das Problem, dass die Vertreter tagsüber immer weniger Personen zu Hause antrafen, weil es sich ja immer mehr durchsetzte, dass auch die Frauen voll berufstätig waren.


    Da im Laufe der Jahre aber immer mehr Personen Zugang zum internet erhielten, setzte es sich immer mehr durch, dass wir die Blindenwaren in einem Blindenwaren-Shop online verkauften. Das hat bis heute den großen Vorteil, dass sich diejenigen, die Blindenwaren kaufen wollen, zunächt einmal über uns und die Werkstätte, für die wir verkaufen, informieren können und sich zunächst in Ruhe anschauen können, was für Produkte wir anbieten.


    Übrigens gab es bis vor wenigen Jahren sogar ein Bundesgesetz, das den Verkauf von Blindenwaren genau regelte. Darüber in Kürze mehr.


    Ich selbst musste den Blindenwaren-Vertrieb vor genau zehn Jahren an meine Frau Inge weitergeben, da ich damals schwer erkrankte und zeitweise nicht mehr in Lage war, den Vertrieb voll verantwortich zu führen. Heute stehe ich Ingeborg beratend zur Seite. :)


    In diesem Thema hier möchte ich immer mal wieder sporadisch in lockerer Reihenfolge über meine persönlichen Erlebnisse beim Verkauf von Blindenwaren berichten. Dabei werde ich Euch von lustigen, aber auch über nachdenkenswerte Begegnungen berichten.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • :pinch:
    • 8|
    • :wacko:
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 2 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, webp, zip

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!