Unfaire Kampagne gegen Peter Hahne: „Schwurbeln“ gegen konservative Ansichten?

  • Also, Günthers zum Teil sehr einseitige Kritik gegenüber "Christliches Forum" kann ich überhaupt nicht teilen. So ist für mich auch dieser hier folgend eingelinkte Bericht wiedermal das unbestreitbare Zeichen für eine gute und überaus kritische journalistische Berichterstattung! Naja, nicht jedem geht es ja wirklich um Sachlichkeit! Wenn jemand chronisch etwas gegen Hahne hat, dann kann er mit solchen kritisch-sachlichen Berichten natürlich nichts anfangen:


    Unfaire Kampagne gegen Peter Hahne: „Schwurbeln“ gegen konservative Ansichten? - Christliches Forum
    Von Johannes Holmer, evangelischer Pastor in Bülow Eine Online-Diskussion wagt das T-Online-Portal offensichtlich nicht zu eröffnen. Jedenfalls nicht bei einem…
    christlichesforum.info

  • Der Mann ist verrückt:


    "Wenn wir die Gehälter der Pflegekräfte verdoppelt hätten, wäre uns viel Leid erspart geblieben und Corona wäre nach drei Wochen vorbei gewesen", sagt Hahne - T-Online

    "Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
    Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"

  • Ich rede nur über das, was Hahne tatsächlich gesagt hat. Wer Coronamaßnahmen als "Verbrechen" bezeichnet, ohne jemals auch nur die kleinste Alterative aufzuzeigen, muss sich nun einmal einer kritischen Betrachtung seiner Worte stellen:


    Immer wieder widerspricht sich Hahne selbst, verstrickt sich in alte Anekdoten aus seiner Zeit als Journalist. Beim Saarländischen Rundfunk sei er von der Politik "ins Vertrauen gezogen" worden, als Hanns Martin Schleyer 1977 von der Roten Armee Fraktion ermordet wurde. Sagt es, nur um im nächsten Atemzug dem Journalismus von heute eine zu große Nähe zum Politikbetrieb zu attestieren. - T-Online

    - Ja wat denn nu?


    Bibelzitate wie "Nur die Wahrheit wird uns frei machen" flankieren Einwürfe von der "Hexenverbrennung" und münden in bizarre Corona-Vergleiche: Man hätte schon "viel früher mit Corona leben müssen wie mit HIV oder Krebs". Eine hochansteckende Virusvariante vergleicht Hahne also mit einer Krankheit, die hauptsächlich beim Sexualverkehr übertragen wird und setzt sie mit einer Erkrankung gleich, die überhaupt nicht ansteckend ist. - ibid


    Es ist genau die gleiche Ansammlung von Falschbehauptungen, die wir seit zweieinhalb Jahren von den Schwurblern kennen.


    Dass der Pastor, der die Antwort im Link ganz oben #1 das Publikum als "Dorftrottel" bezeichnet, ist schon ein starkes Stück. Die Autoren haben wortwörtlich nur geschrieben:


    Zumindest an diesem Abend entspricht es den gängigen Klischees: alt, weiß, aus ländlicher Region – und gespickt mit lokal bekannten AfD-Gesichtern. - ibid


    Die Worte "Priester" oder "Veranstalter" finde ich gar nicht dort, nur einmal "Pastor", als dieser den Verkaufspreis des Hahne-Buches als "geschenkt" bezeichnet. Da werde ich sofort hellhörig, und ich gehe mal stark davon aus, dass Johannes Holmer dieser Pastor ist, der sich jetzt genötigt sieht, seine Beteiligung an der Verkaufsveranstaltung in einer Kirche zu rechtfertigen, Pecunia non olet.

    "Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
    Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!