Mein Krankheitsverlauf

  • Hätte die Klinik das Pflegepersonal mal besser bezahlt.


    Daumendrück...

    "Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
    Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"

  • Heute Mittag muss ich auf Anweisung des Gesundheitsamtes nochmal geröntgt werden. Obwohl die Laborbefunde schon bestätigt haben, dass ich bezüglich TBC nicht mehr ansteckend bin, muss jetzt noch einmal abschließend meine Lunge geröngt werden.


    Ich werde per Krankentransport von der Feuerwehr ins nächste Krankenhaus gefahren, dort geröngt und dann wieder nach Hause gebracht.


    Immerhin komme ich so das erste Mal seit 20 Monaten wiedermal kurz nach draußen. :) Ich bin aber froh, wenn ich heute Abend wieder in meinem Bett liege.

  • Zitat von Günter

    Hat im Endeffelt alles geklappt, auch wenn es wieder etwas stolperig verlief.

    Freut mich zu hören, dass du auch diesen weiteren Schritt zur Genesung geschafft hast. Wünsche dir für die kommende Zeit der Genesung weiterhin viel Kraft und Segen. :)

  • Die Strahlenbelastung beträgt bei Thoraxuntersuchungen 0,2 mSv (Millisievert), das ist lediglich das Doppelte wie bei einer zehnstündigen Flugreise.


    "Für unterschiedliche Bereiche des Körpers werden unterschiedliche „Strahlenqualitäten“ benötigt, um unterschiedlich dichte Gewebe, wie z. B. Fettgewebe oder Knochen zu durchdringen. In der Röntgendiagnostik spricht man von weicher und harter Strahlung. Ausschlaggebend ist die Spannung in Kilovolt (kV), die der Röntgenröhre zugeführt wird. Je nach dem abzubildenden Körperbereich bzw. der gewünschten Bildaussage wird die Röhrenspannung zwischen etwa 25 und 35 kV bei der Mammografie und etwa 38 und 120 kV bei den übrigen Körperregionen gewählt.

    Mit höheren Spannungen werden höhere Strahlungsfrequenzen im elektromagnetischen Spektrum erreicht.

    Je weicher die Strahlung (niedrige kV-Werte) ist, desto größer ist der Anteil der vom Gewebe absorbierten Strahlung. Dadurch werden auch feinste Gewebeunterschiede auf dem Röntgenfilm sichtbar gemacht. Dies ist der Fall bei der Mammografie (Röntgenuntersuchung der weiblichen Brust), jedoch ist die Strahlenbelastung des durchstrahlten Gewebes dadurch relativ hoch. Harte Strahlung (über 100 kV) durchdringt Gewebe und Materialien (Gips und sogar Bleischürzen von geringerer Dicke) wesentlich leichter. Kontrastunterschiede werden stark abgemildert, wie z. B. bei Lungenaufnahmen (120 kV), bei denen sonst im Bereich der Rippen keine Beurteilung der Lungenstruktur möglich wäre." - Wikipedia

    "Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
    Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"

  • Gestern rief ich beim Gesundheitsamt an. Meine Sachbearbeiterin war gerade nicht da, aber der Herr, mit dem ich sprach, wusste auch gleich, wer ich bin, weil er gerade eine Rechnung für meinen Krankentransport bearbeitete. So suchte er kurz im System meine Daten und teilte mir mit, dass sich das Ergebnis von der letzten Sputum-Analyse bestätigt hatte: Ich bin überhaupt nicht mehr ansteckend und habe auch keinerlei erkennbare Folgeschäden (mehr) in meiner Lunge!


    Insofern falle ich beim Gesundheitsamt auch wieder aus der Kontrolle heraus, mit der einen Ausnahme, dass ich vorsichtshalber noch einmal pro Jahr geröngt werden muss.


    Danke für Eure Gebete, Eure freundlichen Zeilen und Eure Wünsche!


    Ich freue mich sehr, dass meine TBC-Geschichte jetzt (fast ganz) abgeschlossen ist!

  • Zitat von Günter

    Danke für Eure Gebete, Eure freundlichen Zeilen und Eure Wünsche!

    Ich freue mich sehr, dass meine TBC-Geschichte jetzt (fast ganz) abgeschlossen ist!

    Das freut mich zu hören... :thumbup: Hat dich ja auch viel zu lange auf Trab gehalten... Wünsche dir, dass du auch die nächsten Schritte bis zur Genesung meisterst.

  • Danke, Gera und Nemesis, aber es zieht sich bei mir alles etwas dahin. Natürlich bin ich sehr dankbar, dass die TBC-Geschichte jetzt erst mal endgültig abgeschlossen ist. :thumbup:


    Ich fühle mich in den letzten Wochen aber wieder oft ziemlich müde und sehr schwach! Vor zwei Monaten konnte ich mich noch sehr viele besser und länger konzentrieren, jetzt muss ich auch tagsüber sehr oft und viel schlafen.


    Ich habe deshalb unsere Hausarztpraxis gebeten, dass von mir mal wieder BLut abgenommen wird und ein Blutbild erstellt wird. Vielleicht fehlen mir ja wieder irgendwelche Vitamine, Mineralstoffe oder so.


    Wenn das Ergebnis kommt, sehen wir weiter.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!