Wer unter euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein ...

    • Offizieller Beitrag

    Ihr Lieben,


    dieses Thema möchte ich heute mich Euch anhand der kurzen Predigt mit Vikar Benedikt Schwabe über Joh. 8, 1 – 11 aus dem heutigen Gottesdienst der Evangelischen Kirchengemeinde Nierenhof diskutieren.

    Das Gebet nach der Predigt findet Ihr hier:


    Würdet Ihr sagen, dass Ihr dem Benedikt zustimmt?


    Falls ja, hat das dann nicht auch Konsequenzen auf unserem Umgang miteinander und auf unser Reden über Andere?


    Was denkt Ihr? (Bitte als Diskussionsgrundlage aber vorher die Predigt anhören. :) )

  • Zitat

    Würdet Ihr sagen, dass Ihr dem Benedikt zustimmt?

    Grundsätzlich ja, wobei die geschilderte Szene mit "Hanna" natürlich nicht dazu führen darf, Ehebruch zu rechtfertigen. Auch wenn die Situation unterträglich erscheint ist und bleibt der einzige biblische Scheidungsgrund der Ehebruch, wobei derjenige, der die ehe bricht in einer Schuld bei Gott steht.


    Die Barmherzigkeit Gottes darf niemals als Rechtfertigung für sündhaftes Verhalten herangezogen werden.


    Dieser Bericht zeigt Sinn, Grundlage und Bedeutung der Barmherzigkeit Gottes, an der wir uns orientieren sollten. Ferner sollten wir uns nicht anmaßen, über andere Menschen zu richten, weil wir ja selbst in Sünde vor Gott dastehen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!