Umfrage: Müssen Frauen in christlichen Veranstaltungen schweigen?

    • Offizieller Beitrag

    Müssen Frauen in christlichen Veranstaltungen wie Gottesdiensten und Bibelstunden schweigen? 26

    1. Nein (13) 50%
    2. Ja (13) 50%
    3. Kommt drauf an, werde ich in meinem Beitrag begründen (0) 0%
    4. Weiß ich nicht / Ist mir egal (0) 0%

    Hinweis: Hier dürfen auch Gäste mitschreiben, also nicht bei uns im Forum registrierte Personen.

    Umfrage: Nicht wenige Christen und Christinnen halten die Anweisung „Das Weib schweige in der Gemeinde“ für angemessen und sachlich richtig! Jahrhundertelang haben sich Kirchen und Nachfolger Jesu diebezüglich auf verschiedene Bibeltexte berufen, besonders aber auf diese beiden:


    In 1 Kor. 14, 33b - 35 heißt es:


    Wie in allen Gemeinden der Heiligen 34 sollen die Frauen schweigen in den Gemeindeversammlungen; denn es ist ihnen nicht gestattet zu reden, sondern sie sollen sich unterordnen, wie auch das Gesetz sagt. 35 Wollen sie aber etwas lernen, so sollen sie daheim ihre Männer fragen. Es steht einer Frau schlecht an, in der Gemeindeversammlung zu reden.

    (Lutherbibel 2017)


    In 1 Timotheus 2, 12 heißt es:


    Einer Frau gestatte ich nicht, dass sie lehre, auch nicht, dass sie über den Mann herrsche, sondern sie sei still.

    (Lutherbibel 2017)


    Nun seid Ihr alle gefragt, wie Ihr das heute im Jahr 2022 und in Mitteleuropa seht und versteht. Müssen Frauen in der Gemeinde schweigen? Dürfen Frauen aber erst recht nicht Pastorinnen, Pfarrerinnen oder Bischhöfinen sein? Dürfen Frauen also nicht predigen, Bibelgespräche leiten oder christliche Amtshandlungen durchführen?


    Ich frage das nicht, weil ich hinter dem Mond lebe, sondern weil ich immer wieder von Personen höre und lese, die dieses alles auch heute noch ablehnen und für absolut falsch halten. Diese oder ähnliche Aussagen las ich auch in den vergangenen Jahren immer wieder in christlichen Foren und sehr oft auch auf Facebook.


    Bitte lasst uns auch nicht übersehen, dass das in der Röm-Kath. Kirche, soweit ich es verstanden habe, immer noch die gängige Lehrmeinung ist. Weibliche Kardinäle oder gar eine Päpstin habe ich jedenfalls noch nicht gesehen.


    Jetzt seid Ihr eingeladen, Eure Meinung zu dieser Frage zu äußern, in der Umfrage und zusätzlich gerne durch eigene Beiträge! Die Umfrage findet Ihr ganz oben.

  • Ich habe mit JA gestimmt, geht doch gar nicht anders! Schließlich steht das doch so in der Heiligen Schrift. Kein geringerer als der heilige Apostel Paulus hat das dort geschrieben!


    In der katholischen Kirche herrscht noch Ordnung und die kath. Kirche hat in Deutschland immer noch die meisten Mitglieder aller Glaubensgemeinschaften und Kirchen!


    Günther, das kannst du jetzt wieder drehen und wenden wie du willst, aber es ist so:


    Zitat

    Das Bild der Religionen in Deutschland war Ende 2021 geprägt von 26 % Katholiken und zirka 25 % Protestanten (letztere ganz überwiegend in der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) organisiert). Die römisch-katholische Kirche hatte Ende 2021 rund 21,6 Millionen Mitglieder (26 % der Gesamtbevölkerung)[1], die evangelischen Kirchen der EKD hatten 2021 rund 19,7 Millionen Mitglieder (23,7 %).[2] Damit gehörten insgesamt rund 49,7 % der Deutschen einer der beiden großen Kirchen in Deutschland an, erstmals unter 50 %.[3] Zählte man Orthodoxe (letzte Angabe: rund 1,5 Millionen) und Mitglieder anderer christlicher Gemeinschaften (rund 900.000) dazu, lag der Anteil der Christen 2021 noch bei 53 %, 2020 betrug er 54 %.[4



    Der Vatikan wird niemals zulassen, dass Frauen predigen oder gar sagen dürfen, wo es geistlich lang geht!

  • Gerhorsam. schon mal gehört? In der Bibel steht so einiges, nicht alles passt in der heutigen Zeit noch!


    Die Trude kann da unterschieden. :thumbup:

    Mitglied im Forum seit 29.11.2004Zeitweise unter dem Namen >Trude<


    <3 Nur ein Idiot würde nicht an den Ort zurück kehren, an dem er glücklich war! <3

  • Bitte... nicht schon wieder diese alten Missverständnisse der frühen Kirche mit ihrem frauenfeindlichen Wertvorstellungen. :rolleyes:


    Zu keiner Zeit haben Frauen in den christlichen Zusammenkünften schweigen müssen. Gerade Paulus erwähnt doch in seinen Briefen immer wieder viele Frauen, die eifrig die Versammlungen unterstützen und für ihren Einsatz sehr gelobt wurden. Im 2 Kapitel des Titus-Briefes werden sie als "Lehrerinnen des Guten" beschrieben, und genau das machen christliche Frauen auch in der Versammlung. Schon der gemeinsame Lobpreis und Verlesen des Schriftwortes ist Lehren und ein wichtiger Bestandteil der Erfüllung von Prophezeiungen.


    Bei dem Text aus Korinther bzw. Timotheus geht es lediglich um einen geordneten Ablauf der Zusammenkunft. Auch Männern wird der Rat gegeben zu schweigen, wenn ein anderer gerade redet...



    Ist das eigentlich so schwer zu begreifen??


    Was die Kirche daraus gemacht hat - nun ja, das war mit Sicherheit nicht im Sinne Gottes. Auch im Testament gab es Prophetinnen, wie zum Beispiel Debora oder Hulda, zu denen selbst Könige gingen, um Gottes Rat zu erfragen...


    Also bitte...


    Man muss dazu nicht die Bibel kritisieren, sondern vielmehr das, was irgendwelche Heuchler über Jahrhunderte hinweg daraus gemacht haben.


    Nachtrag:


    Bei Gott gibt es nur Ordnung und Frieden, keine Wertung zwischen Mann und Frau. Letzteres ist das Werk von Menschen, die sich sehr weit von Gott entfernt haben.

  • 21Ordnet euch einander unter in der Furcht Christi.

    22Ihr Frauen, ordnet euch euren Männern unter wie dem Herrn.

    23Denn der Mann ist das Haupt der Frau, wie auch Christus das Haupt der Gemeinde ist, die er als seinen Leib erlöst hat.

    24Aber wie nun die Gemeinde sich Christus unterordnet, so sollen sich auch die Frauen ihren Männern unterordnen in allen Dingen. - Eph 5,21


    Ich finde, da kann man Paulus' Meinung unmissverständlich lesen. Daran gibt es nichts zu deuteln. Wenn man seine sonstigen Aussagen für richtig hält, muss auch dies gelten.

    "Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
    Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"

  • Die einen brauchen solche Interpretationen, um ihren frauenfeindlichen Spleen zu rechtfertigen - die anderen brauchen es für ihre Überzeugung, die Bibel lehre ein frauenfeindliches Weltbild und sei daher abzulehnen.


    Was die Bibel wirklich dazu sagt, interessiert dabei niemanden. Niemand hinterfragt solche Interpretationen. Es wird einfach übernommen, weil es der persönlichen Überzeugung gerade in den Kram passt.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • :pinch:
    • 8|
    • :wacko:
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 2 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, webp, zip

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!