Steuerpläne und Gasumlage "sozial ausgewogen“?

    • Offizieller Beitrag

    Ihr Lieben,


    dieses Thema hatten wir am vergangenen Mittwoch schon einmal, es musste aber aus anderen Gründen gelöscht werden. Die Frage aber bleibt:


    Lindner (FDP) behauptet bezüglich seiner Steuerpläne „Mein Vorschlag ist sozial ausgewogen“ - Stimmt das aber?


    Lindner (FDP) zu Steuerplänen - "Mein Vorschlag ist sozial ausgewogen"
    Finanzminister Christian Lindner (FDP) hat die geplanten Maßnahmen gegen die kalte Progression verteidigt. Bei etwa 62.000 Euro ende die Phase, bei der man vom…
    www.deutschlandfunk.de


    Kritische Stimmen zu Lindners Steuerplänen mehren sich
    Die "Wirtschaftsweise" Grimm meint, Lindners Steuerreform komme zum falschen Zeitpunkt. Andere halten sie für "unausgewogen". Der Finanzminister verteidigt…
    www.tagesschau.de

  • Gasumlage wird rund 2,4 Cent betragen
    Rund 2,4 Cent pro Kilowattstunde soll die Gasumlage von Oktober an betragen. Für Gaskunden bedeutet das Mehrkosten. Ob auch noch die Mehrwertsteuer auf die…
    www.tagesschau.de


    Das sagen die anderen:


    Gasumlage: Scharfe Kritik aus der Opposition
    Die Gasumlage soll Unternehmen entlasten – Bürgerinnen und Bürger müssen mehr bezahlen.
    www.t-online.de


    Staatliche Gasumlage kommt: Rund 480 Euro mehr pro Haushalt
    Die Gasumlage wird 2,419 Cent pro Kilowattstunde betragen. Grünen-Chefin Lang will kleine und mittlere Einkommen entlasten.
    taz.de



    2,419 Cent pro Kilowattstunde Gas muss dann jeder Verbraucher in Deutschland als Subvention für die Gaskonzerne bezahlen. Ohne, dass die nachweisen müssen, wofür sie das Geld verwenden! Merke: Bei diesem Geld handelt es sich nicht um die tatsächliche Gaspreis-Erhöhung, die uns Verbrauchern gesondert berechnet werden kann! Die Gaskonzerne müssen hier nach meinem Kenntnisstand überhaupt keine Nachweise erbringen!


    Sollte sich die Situation auf dem Gaspreis doch irgendwann wieder verbessern, wird nicht etwa an eine Rückerstattung gedacht. Dann wird es eben wie beim Erdöl sein, wo die Konzerne Riesengewinne für Benzin und Diesel abgezockt haben und die Aktionäre ganz glückliche Augen machten! Auf Lindner, Scholz und Habeck ist eben Verlass! :thumbdown:


    Aber, eine Übergewinnsteuer, wie es sie in fast allen Nachbarländern gibt, wird es hier nicht geben. Sozialstaat Deutschland! :thumbdown:

  • Zitat

    Wer wird mit dem Geld aus der Umlage konkret entlastet?


    Entlastet werden sollen Energieunternehmen, die derzeit deutlich weniger Gas aus Russland erhalten als vertraglich vereinbart. Weil Russland weniger Gas liefert, müssen diese Unternehmen das Gas zu einem sehr viel höheren Preis anderswo beschaffen, können die Mehrkosten aber in vielen Fällen nicht sofort an ihre Gaskunden weitergeben, weil diese oft Verträge mit Festpreisen und längeren Laufzeiten haben. Bis Ende September müssen die Importeure die Mehrkosten selbst tragen, danach können sie 90 Prozent der höheren Beschaffungskosten über die Umlage weiterreichen.


    https://www.ndr.de/ratgeber/ve…hlen,faqgasumlage100.html


    Zitat

    Gibt es weitere Preiserhöhungen für Gaskunden?


    Damit ist zu rechnen. Gaskunden berichten, dass bei ihnen der neue Arbeitspreis nach Auslaufen der Preisbindung derzeit das Dreifache des alten Preises beträgt. Auch Verbraucherschützer gehen von kräftigen Erhöhungen der Preise durch die Gasanbieter aus. Auch eine weitere Erhöhung der Gasumlage ist nicht ausgeschlossen. Sie wird alle drei Monate aktualisiert.


    https://www.ndr.de/ratgeber/ve…hlen,faqgasumlage100.html


    Wie regeln unsere Nachbarn das?


    Gibt es bei der Übergewinnsteuer rechtliche Hürden?
    Italien und andere EU-Staaten machen es vor - und auch in Deutschland werden immer wieder Forderungen nach einer Sondersteuer auf hohe Krisengewinne laut. Doch…
    www.tagesschau.de


    Ein Kommentar von Martin Polansky, ARD-Hauptstadtstudio (Audio 3:28 min.):


    Gasumlage und Reaktionen
    Gasumlage und Reaktionen
    www.tagesschau.de

  • Ihr Lieben,


    ich beziehe mich noch einmal auf meinen Beitrag vom vergangenen Monat und die kurze Bemerkung zum Wochenspruch:

    Zu dieser Thematik hier auch der Wochenspruch aus dem Gottesdienst, den Inge und ich uns gestern online angeschaut haben (Dauer: 1:25 min.):



    Gemeindezentrum Arche, Bochum-Linden


    Ja, es ist korrekt, dass wir aufgrund des russischen Vertragsbruches bezüglich der gaslieferungen Probleme haben. Wo liegt die Lösung? Unter dem Hintergrund dessen, was in der Bemerkung zum Wochenspruch bezüglich dem Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland, Art 14, Absatz 2, gesagt wurde, möchte ich jetzt einmal konkret an Fakten erinnern und auch belegen, das es eine ganz einfache Lösung des Problemes gäbe:



    Da liegen bei diesen rund "elf Prozent der Deutschen" doch wohl genug Reserven, auch in Deutschland wieder die verfassungsmässig vorgesehene, abe rseit 1997 ausgestzte Vermögenssteuer in Deutschland wieder zu aktivieren!


    Was spricht denn wirklich konkret dagegen?

  • EU: Keine Ausnahme bei Mehrwertsteuer für Gasumlage
    Für die Verbraucher in Deutschland wird es keine Ausnahme bei der Mehrwertsteuer auf die Gasumlage geben. Die EU-Kommission bekräftigte in Brüssel, dass eine...
    www.sueddeutsche.de


    Hier gibt die Bundesregierung bereitwillig nach! Es geht javor allem auch nur um die Probleme der kleinen Leute und das Geld fließt ja auch in den Steuertopf, damit kann Lindner ja seine unsoziale Steuerreform gleich besser finanzieren.


    Wäre es um der deutschen Reichen liebstes Kind - das Auto - gegangen, dann hätte Scholz sichelich wiedermal wie in vergleichbaren Fällen schon so oft eine Möglichkeit gefunden, in Brüssel eine MwSt-Befreiung für die Gasumlage durchzusetzen. Aber hier geht es ja nicht um die Interessen der Konzerne und der Milliardäre!

  • Politik dient stets den Interessen der Konzerne und Milliardäre. Das bisschen soziale Fassade, das man sich hin und wieder nachstreichen muss, dient nur dazu, genügend Wähler davon zu überzeugen, den Status Quo immer und immer wieder zu wählen. Dabei ist es völlig egal, bei welcher Farbe man sein Kreuzchen macht.

  • Politik dient stets den Interessen der Konzerne und Milliardäre. Das bisschen soziale Fassade, das man sich hin und wieder nachstreichen muss, dient nur dazu, genügend Wähler davon zu überzeugen, den Status Quo immer und immer wieder zu wählen. Dabei ist es völlig egal, bei welcher Farbe man sein Kreuzchen macht.

    Was wäre denn die Alternative dazu?

  • Gottes Königreich ist die Alternative dazu...


    Zitat von Daniel 2

    44 In der Zeit dieser Königreiche wird der Gott des Himmels ein Reich errichten, das niemals untergehen wird. Dieses Reich wird nie einem anderen Volk überlassen werden, im Gegenteil: Es wird alle diese Königreiche zermalmen und zum Verschwinden bringen, selbst aber ewig bestehen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!