Umfrage: Deshalb sorgen US-Evangelikale sich nicht um Klimawandel

  • Interessant ist, dass afroamerikanische Christen das anders sehen als andere in den USA. Zu den anderen gehören natürlich die Amish und viele Mennoniten, die sich um Politik gar nicht kümmern und sich in ihrer kleinen Gruppe abschotten.

  • ja, typisch...

    Zitat

    Als Gründe führten Evangelikale an, dass es deutlich größere Probleme gebe (34 Prozent), Gott das Klima kontrolliere (29 Prozent) oder der Klimawandel die meisten Menschen nicht groß beeinträchtige (19 Prozent). 15 Prozent glaubten außerdem nicht an den Klimawandel. Mehr als andere Gruppen befürchteten Evangelikale, Klimavorschriften würden die persönliche Freiheit beeinträchtigen (56 Prozent).

    "Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
    Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"

  • Aber das ist ja irrelevant für die tatsächlichen politischen Verhältnisse, z.B. bei Entscheidungen über Umweltschutzmaßnamen im neugewählten Abgeordnetenhaus der USA, wo genau diese Reps die Mehrheit haben.

    "Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
    Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"

  • Nein, da es keinen Gott und keine göttliche Schöpfung gibt - das ist ja nur die Ansicht der Trump-Wähler und ähnlicher Leute - meinte ich selbstverständlich die objektiv gegebenen Verhältnisse in den USA und auf der Welt. Bolsonaro in Brasilien ist ähnlich, der hat auch immer von Gott geredet und vor dem gottlosen Linken Lila gewarnt, während er gleichzeitig das Schmergeld der Konzerne fürs Abholzen des Regenwaldes kassiert hat. Putin und sein Patriarch Kyrill quatschen auch andauernd von Gott, nur mal so. Das Religiöse lässt sich halt immer wieder gerne missbrauchen, das liegt in seiner Natur.

    "Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
    Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"

  • Nein, da es keinen Gott und keine göttliche Schöpfung gibt - das ist ja nur die Ansicht der Trump-Wähler und ähnlicher Leute -

    Auf derartige, nach wie vor unwissenschaftliche Behauptungen, die den Fakten widersprechen, gehe ich nicht mehr groß ein. Das spricht einerseits für sich und andererseits haben wir das bereits in vielen Threads ausführlich besprochen.


    Außerdem bringt das die Diskussion in diesem Thema nicht voran.


    Viel entscheidender ist...


    Zitat von Grubendol

    Bolsonaro in Brasilien ist ähnlich, der hat auch immer von Gott geredet und vor dem gottlosen Linken Lila gewarnt, während er gleichzeitig das Schmergeld der Konzerne fürs Abholzen des Regenwaldes kassiert hat. Putin und sein Patriarch Kyrill quatschen auch andauernd von Gott, nur mal so.


    ... zu begreifen, dass eine Verwendung des Begriffes `Gott´ unter den entsprechenden Rahmenbedingungen (Egoismus, Geld- und Machtgier etc.) schon den Missbrauch des Begriffes in Bezug auf die christliche Lehre darstellt.


    Solange das ignoriert wird, bleibt man in einem ideologischen Teufelskreis gefangen, der diesen Missbrauch nicht minder braucht, als die genannten Beispiele Bolsonaro, Putin und Kyrill, nur mal so...

    Das Religiöse lässt sich halt immer wieder gerne missbrauchen, das liegt in seiner Natur.

    Deswegen wäre es ja von entscheidender Wichtigkeit diesen Missbrauch nicht auch noch in eine atheistische Ideologie einzubauen.

  • Die, die du nicht benennen kannst, also ist das wohl eher dein persönliches Problem.

    "Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
    Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"

  • Die, die du nicht benennen kannst, also ist das wohl eher dein persönliches Problem.

    Seit wann muss ich das , was du in Sachen Atheismus predigst und verteidigst, "bennenen"? Weißt du selbst nicht mehr, was du da von dir gibst? Oder blendest du jetzt schon deine eigenen Ansichten aus?


    Es wird dich jedenfalls nicht weiterbringen, aus deinen persönlichen Problemen, die Probleme anderer machen zu wollen...

  • Wieso kann man die nicht benennen?


    Es handelt sich um die Ideologie, die Materialismus heisst.

    Es geht in diesem Thread darum, dass Trump und Bolsonaro evangelikale Christen sind:


    Deshalb sorgen US-Evangelikale sich nicht um Klimawandel


    "Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
    Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!