Messerattacke in Zug von Kiel nach Hamburg: Zwei Tote in Brokstedt

  • Messerattacke in Zug von Kiel nach Hamburg: Zwei Tote in Brokstedt
    Am Mittwochnachmittag ist in der Bahn von Kiel nach Hamburg ein Mann mit einem Messer auf andere Zugreisende losgegangen. Er konnte festgenommen werden, zwei…
    www.ndr.de


    Zwei Tote bei Messerattacke in Regionalzug von Kiel nach Hamburg
    Bei einer Messerattacke in einem Regionalzug von Kiel nach Hamburg sind zwei Menschen getötet und fünf verletzt worden. Ein Mann war nach Angaben der Polizei…
    www.tagesschau.de

  • Zitat

    Als tatverdächtig gilt Ibrahim A., ein 33-jähriger, staatenloser Palästinenser, der im Gaza-Streifen geboren wurde. Er ist offenbar polizeibekannt. Wie FOCUS online erfuhr, wurden ihm in der Vergangenheit zwölf Straftaten vorgeworfen, es kam auch zu Verurteilungen.


    Darunter gefährliche Körperverletzung, ein sexueller Übergriff, Bedrohung, Missbrauch von Scheckkarten. Sechs Tage vor der Messerattacke im Regionalzug saß der 33-Jährige noch in Untersuchungshaft - auch wegen Messerattacken.


    https://www.focus.de/panorama/…rig-ist_id_184094605.html


    Ein Jahr nur hatte dieser Typ nach seiner letzten von vielen schlimmen gewalttätigen Straftaten, zuletzt einer Messerstecherei, gekriegt! Wenn ich es zu bestimmen hätte, bekäme er lebenslang Arbeitslager oder Zuchthaus! Aber das haben die Grünen in Deutschland ja abgeschafft!


    Die beste Lösung wäre es, ihn an die Wand zu stellen! DER würde dann garantiert niemanden mehr abstechen!!! Oder?


    Jetzt hörte ich im Radio schon wieder das Gelulle, dass er doch kein "Intensivtäter" sei und so!!! Da müsse man doch erst mal untersuchen warum!!! Der Arme... :evil:

  • Nayla, Du hast es schon auf den Punkt gebracht, Danke!


    Ja, es ist so. Bei aller vielleicht auch berechtigten Kritik an der Justiz wollen wir doch bitte keine Todesstrafen und Ähnliches mehr in Deutschland haben. Die USA sind der beste Beweis dafür, dass diese Strafen in keiner Weise abschreckend wirken.


    Die taten von zugegebenerweise barbarisch handelnden Menschen wird eben nicht mit barbarischen Strafen verhindert!

  • Die taten von zugegebenerweise barbarisch handelnden Menschen wird eben nicht mit barbarischen Strafen verhindert!

    So ist es. Die Todestsrafe verhindert allenfalls, dass eine barbarisch handelnde Person die gleiche oder andere barbarische Taten vollziehen kann. Aber wer soll das in dieser Konsequenz beurteilen können?


    Deswegen gilt grundsätzlich der biblische Rat:


    Zitat von Römer 12,17ff

    17 Zahlt niemandem Böses mit ebensolcher Bosheit zurück! Überlegt schon im Vorhinein, was in den Augen aller Menschen als gut und schön angesehen wird!

    18 Wenn es möglich ist und soweit ihr es selbst beeinflussen könnt, lebt im Frieden mit allen Menschen.

    19 Übt nicht selbst Rache für euch aus, meine lieben Freunde! Sondern tretet aus dem Weg, sodass Gottes Strafgericht sich selbst der Sache annehmen kann. Denn so heißt es in Gottes Buch: »Mir allein ist die Vergeltung vorbehalten, ich werde den Menschen genau das geben, was sie verdient haben! So spricht Gott der Herr.«

    Wichtig ist, die Ursache für eine solche Aggression und Neigung zur Gewalt zu erkennen und entsprechend darauf zu reagieren.


    Die Ursachen mögen Verwahrlosung, schlechter Umgang, Egoismus, mangelhafte Erziehung und dergleichen sein. Das sind die Punkte, an denen gearbeitet werden muss.

  • Ein typischer Fall von Behördenversagen in der Asylfrage, wie wir ihn schon oft erlebt haben. Man schiebt lieber hart arbeitende und gut integrierte Asylbewerber ab, mit denen hat man weniger Ärger. Innensenator Andy Grote sollte zurücktreten, diese Toten gehen auf seine Kappe.


    Niemand wird mir logisch erklären können, warum ein bekannter Gewaltverbrecher mit einem solchen Strafregister nicht sofort in Abschiebungshaft genommen wird. Die Tatsache, dass der Täter ein staatenloser Palästinenser ist, ist für mich unerheblich, denn es gibt zwei Palästinensergebiete, Gaza und die Westbank, wohin man ihn hätte abschieben können (müssen). Schließlich unterstützen wir diese Gebiete seit Jahren recht großzügig. Ich denke, für 100 Millionen kann man erwarten, dass sie ihre Straftäter zurücknehmen:




    "Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
    Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"

  • Ibrahim A. soll sich mit Attentäter Anis Amri verglichen haben
    Stand: 05.02.2023 19:37 Uhr

    Der mutmaßliche Messerangreifer von Brokstedt hat sich während seiner Untersuchungshaft in Hamburg mit dem Attentäter vom Berliner Breitscheidplatz, Anis Amri, verglichen. Das hat die Hamburger Justizbehörde dem Hamburg Journal am Sonntag bestätigt.


    Demnach hatte Ibrahim A. im August 2022 zu Gefängnis-Bediensteten gesagt: "Es gibt nicht nur einen Anis Amri, es gibt mehrere, ich bin auch einer." Amri hatte 2016 einen Lkw in den Weihnachtsmarkt auf dem Berliner Breitscheidplatz gesteuert, bei dem Anschlag waren 13 Menschen gestorben.

    Ibrahim A. soll Bedienstetem indirekt gedroht haben


    Die Äußerung von Ibrahim A. sei in einem sogenannten Wahrnehmungsbogen in der Gefangenenpersonalakte festgehalten worden. Dort soll auch dokumentiert sein, dass er bei der Vorbereitung für eine Freistunde auf dem Hof nach Wahrnehmung eines Bediensteten vor sich hingestammelt hatte: "Großes Auto, Berlin, das ist die Wahrheit." Gegenüber einem weiteren Bediensteten soll er auf dem Weg zum Hof zwei Mal gefragt haben, ob dieser auch "unter die Reifen" wolle.


    https://www.ndr.de/nachrichten…ben,messerattacke422.html

    Wenn diese Aussagen der Wahrheit entsprechen, ist Justizsenatorin Anna Gallina von den Grünen nicht mehr zu halten. Es wird dann dringend Zeit, dass in der Hamburger Justizbehörde richtig aufgeräumt wird! Die träumereien einiger Romatiker dort haben zwei Menschen das Leben gekostet! Aber Merke: Der Fisch stinkt immer vom Kopf her!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!